Russische Filme in Hamburg

In dieser Woche (noch bis zum 5.12.2014) läuft im Metropoliskino das 4. Hamburger deutsch-russische Kinoforum. Eine Kaleidoskop aus 22 Filmen, alten wohlvertrauten und neuen mit politischer oder soziokultureller Brisanz, die Schwerpunkte des diesjährigen Festivals sind: Retrospektive von Alexei German (1938-2013), „Ukraine“, „Frauengesicht“, „Große Beute – Festivalhits“, „Dokumentarfilme“. Alle Filme laufen im Originalton mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Einer der Filme,„Haitarma“, der am Donnerstag, um 21.15 läuft, handelt von der Geschichte der Krim-Tataren und darf in Russland nicht gezeigt werden. Achtem Sejtablaew, der die Regie bei diesem Film führt, wird als Gast erwartet.

Begleitend zu den bewegten Bildern, zeigt Dimitrij Leltschuk eine Fotoausstellung mit Namen „Gastarbeiter in St. Petersburg“, die sich mit der Lage von Einwandern aus Ländern wie Georgien oder Usbekistan beschäftigt.

Zum Filmprogramm

Metropolis, Theaterstraße 10, beim Gänsemarkt, Eintritt 7 Euro.

Advertisements

Autor: Scherbensammlerin

Zwei Länder - verschiedene Identitäten - viele Sichtweisen. Ich sammle Informationsscherben über die Vergangenheit und Gegenwart und füge sie zu einem Mosaik aus Worten und Bildern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s