Je suis Charlie? – Njet!

Wir fühlen uns als Gegenpol zu einem Blasphemie fürchtendem Islam. Aber der Kreis derer, die journalistische Freiheit ohne Einschränkung fordern ist vielleicht gar nicht so groß. Ich denke da zum Beispiel an Pussy Riot. Ist zwar Freiheit der Kunst, stimmt.  Aber wie der folgende Artikel richtig bemerkt, „bei religion hört der Spaß auf“. Fast überall.

Erlangen-Wladimir

Wer dieser Tage auf russischen Plätzen mit Aufklebern oder Plakaten auf seine Solidarität mit „Charlie Hebdo“ aufmerksam machen sollte, riskiert die Festnahme wegen einer Ordnungswidrigkeit. Und in den Medien? Da ist ebenfalls vorsichtige Zurückhaltung geboten, denn bei Religion hört der Spaß auf. So dekretiert das ganz aktuell die Staatliche Medienaufsicht mit Verweis auf die seit dem 1. Juli 2013 herrschende Gesetzeslage:

Danach kann jedwede Verhöhnung von Sakralem der verschiedenen Konfessionen als Entfachung und Schüren von religiösen Zwistigkeiten und Haß verstanden werden. Es handelt sich dabei um eine direkte Verletzung der Norm der föderalen Gesetze zu den Massenmedien und zur Abwehr extremistischer Aktivitäten.

Merkhef für den journalistischen Umgang mit dem Islam Merkhef für den journalistischen Umgang mit dem Islam

Das wissen auch die Journalisten in der Partnerstadt. Mehr noch, das Nachrichtenportal „Pro Wladimir“ weist auf das „Merkheft für den Journalisten zur Vermeidung von Mißachtung der Gefühle gläubiger Moslems“, das 2013 vom Verlag „Islamisches Buch“ in Moskau als Auftragsarbeit des…

Ursprünglichen Post anzeigen 694 weitere Wörter

Advertisements

Autor: Scherbensammlerin

Zwei Länder - verschiedene Identitäten - viele Sichtweisen. Ich sammle Informationsscherben über die Vergangenheit und Gegenwart und füge sie zu einem Mosaik aus Worten und Bildern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s