Spruch der Woche mit einem Lied

Дале в лес, больше дров
altes russisches Sprichwort

Gestern habe ich bei der Hausarbeit wieder mal die CD des Singer- Songwriters Женя Урих gehört und da kam dieser Spruch als Refrain vor:

Чем дальше в лес, тем больше дров – Je tiefer in den Wald, desto mehr Kleinholz.

Laut einem Lexikon meint es: je weiter man in den Wald vordringt, desto mehr Äste zwischen den Füßen gibt es, die einen hindern. Also je tiefer man in ein Problem dringt, desto mehr Probleme tauchen auf.

Beim Hören habe ich dieses russische Sprichwort spontan ganz anders aufgefasst. Ich habe es so verstanden, dass je weiter du dich in den Wald vorwagst, desto mehr Brennholz du mitbringen kannst. Und habe mich gefreut, dass je weiter man in ein Thema vordringt, es mehr Belohnung gibt, mehr Dinge, die sich auftun, die man nicht kennt. Holz zum Heizen eben. Futter fürs Feuer.

So geht es mir hier mit diesem blog. Vor einem Jahr habe ich angefangen und habe gedacht, dass mir nach ein paar Monaten die Themen schon ausgehen werden, aber in Wirklichkeit fächern sich mehr Dinge auf, über die ich schreiben kann, die noch warten, die ich nicht schaffe oder besser recherchieren will. Je mehr ich mich mit diesen Themen befasse wie Deutsch-Russische Beziehungen, Erinnerungskultur oder Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, desto mehr spüre ich, dass ich noch am Anfang stehe. Am Waldrand sozusagen.

Noch eine andere Interpretation von mir: Je weiter du dich traust, desto mehr wirst du belohnt! Also im Sinne von no risk no fun, aber ohne fun. Dafür aber mit mehr Ertrag.

Apropos Singer- Songwriter:
Hier ein bekanntes Kinderlied (Голубой вагон) von Zhenja Urich und einem Freund interpretiert. Für einen wolkenverhangenen Montag genau das Richtige, finde ich. Wann gibt er wieder ein Konzert in Hamburg? Würde gern wieder hin. Ich frage mich überhaupt, was aus seiner Band Периферия (Perepherie) geworden ist, wieder ein neues Feld, neues Kleinholz zu bearbeiten!

Advertisements

Autor: Scherbensammlerin

Zwei Länder - verschiedene Identitäten - viele Sichtweisen. Ich sammle Informationsscherben über die Vergangenheit und Gegenwart und füge sie zu einem Mosaik aus Worten und Bildern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s