Tagesgedicht – 10. März

überwinde meine dunkle
winterrinde die ich
wie einen mantel
um mich schlage

brich aus mir die
knospen das blühen
das fruchten lass
den sonnenstrahl sich für
mich verschwenden lass
den regen sich über mir
ausgießen und bodensinkend
für mich sterben

denn zu leben bin ich
bestimmt übers
wolkenweiß hinauszuwachsen
mit samenhoffen
um mich zu werfen

Lore Reimer


Lore Reimer, *1947 in Leninpol, Kirgisien, seit 1974 in Deutschland.

Werbeanzeigen